intelliAd

Soziales Engagement

KOX unterstützt das soziale Projekt „WaldMobil“ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

KOX spendet an das WaldMobil der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

Für einen guten Zweck setzen wir uns gerne ein – das gilt für das gesamte KOX Team. Darum unterstützen wir die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V., die viele interessante Projekte betreibt. Besonders gut gefallen hat uns das Erfolgsprojekt „WaldMobil“. Um Spendengelder dafür zu sammeln, hat das ganze Unternehmen mitgeholfen: Jeder Mitarbeiter hatte die Möglichkeit einen Betrag zu spenden und die Geschäftsführung hat das Ganze dann noch „aufgerundet“. Den Spendenscheck konnten wir am 22. Mai 2017 an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald überreichen – und bekamen anschließend detaillierte Einblicke in den Unterricht im Wald. Es war eine wunderbare Erfahrung die großen Kinderaugen im Wald zu sehen und zu beobachten wie ihre Begeisterung für das Thema Wald wächst. Damit auch für das leibliche Wohl der Kids gesorgt ist, gab es von uns noch Brezeln und die dazu passenden KOX Vesperdosen.

  • Wir wollen das Thema guter Zweck nachhaltig betreiben

Damit das auch klappt, hatten wir gleich die nächste Idee wie wir helfen können: Im Zuge einer unserer 40 Jahre KOX Jubiläums-Aktionen wurde eine historische Säge zum Höchst-Gebot von 1.600 € versteigert. Auch diesen Betrag werden wir an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. spenden.

Spendenschek über 1.600€

KOX – Partner im Forst | Blount GmbH aus Fellbach unterstützt das Erfolgsprojekt „WaldMobil“ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

BACKNANG: 22. Mai 2017 „Ah, der Eichelhäher hat alle meine Nüsse geklaut!“ beschwert sich ein „Eichhörnchen“ des Kindergartens Heimgarten aus Backnang. „Eichelhäher“ und Erzieherin Doreen Labude hatte von WaldMobil Betreuerin Dr. Simone Strobel die Aufgabe übertragen bekommen, als hungriger Nahrungskonkurrent über die Wiese des Plattenwald-Spielplatzes „zu flattern“ und den Kindern Teile ihrer Wintervorräte zu stibitzen. „Das unmittelbare Erleben natürlicher Vorgänge ist für die Kinder sehr wichtig. Sonst kämen sie womöglich auf die Idee, das Eichhörnchen könne ja in den Supermarkt gehen und Nachschubnüsse kaufen, wenn es seine Wintervorräte nicht mehr wieder findet“ so Biologin und Waldpädagogin Simone Strobel zur Idee des Spiels, das sie mit den Kindern beim Besuch des WaldMobils im Backnanger Plattenwald spielt.

KOX zu Besuch beim WaldMobil

Das 1992 gegründete, erste WaldMobil Deutschlands versucht durch seine Bildungsarbeit der Entfremdung von Kindern von der Natur entgegen zu wirken. Es ist ein Initiative des Landesverbands Baden-Württemberg der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. und am Haus des Waldes in Stuttgart-Degerloch stationiert. Von dort aus fährt es 160 Mal im Jahr zu Schulen, Kindergärten, aber auch Feriengruppen. Mehr als 80 000 baden-württembergische Kinder konnten in diesem Zeitraum durch handlungsorientierte Unterrichtsprojekte für den Wald begeistert werden. Das WaldMobil, ein ausgebauter und ausgestatteter Transporter, dient für die Exkursionen als Basisstation, die für die Erkundungsgänge benötigten Bestimmungsbücher, Lupen oder Ferngläser werden dann in den Rucksack gepackt und: los geht´s! Je nach gewünschtem Thema beschäftigen sich die Waldforscher mit Tierspuren, dem Wald als Ökosystem oder den Bäumen.

Um den Kostenbeitrag für die Schulen gering halten zu können, ist das Projekt auf Spenden und Sponsorenbeiträge angewiesen. Jochen Weber, Geschäftsführer von KOX bei der Blount GmbH Fellbach war gleich überzeugt von der Idee des WaldMobils: „Der methodische Ansatz des WaldMobils ist ganz hervorragend. Wir würden uns wünschen, es gäbe noch mehr Initiativen dieser Art, die Kinder so für eine Sache, wie hier den Wald, begeistern können. Deshalb ist es uns ein Anliegen, durch unsere Spende das Projekt zu unterstützen.“ „Das kann ich nur bestätigen“, sagt Erzieherin Labude „so aufnahmefähig und begeistert erlebe ich die Kinder selten.“

  • Schön ein so tolles Projekt unterstützen zu können und genau zu sehen, wo die Spende eingesetzt wird!
WaldMobil der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.
Eichhörnchen im Wald

Es gibt im Rems-Murr-Kreis auch Waldpädagogik vor Ort: Helm-Eckart Hink, früherer Leiter des Forstamtes Backnang und selbst engagierter Waldpädagoge und Vorstandsmitglied der SDW des Rems-Murr-Kreises der SDW, wies auf das umfangreiche Angebot des Kreisverbandes der SDW in Sachen Waldpädagogik und die Kooperation mit dem WaldMobil des Ostalbkreises der SDW hin. Interessierte Schulen und Kindergärten können sich unter www.waldmobil.de um einen Termin beim WaldMobil bewerben.

Über die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW)

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) ist als eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen in einem Bundesverband sowie selbständigen Landes- und Kreisverbänden organisiert. Für den Landesverband Baden-Württemberg steht neben seinen Tätigkeiten als anerkannter Naturschutzverband (er ist auch Mitglied im Landesnaturschutzverband) und Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit (Durchführung von Pflanzungen) auch die Waldpädagogik im Vordergrund seiner Arbeit. Mit der Trägerschaft zusammen mit dem Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg im Haus des Waldes in Stuttgart sowie mit Waldjugendspielen, Klassenzimmern unter Bäumen, Erlebnispfaden bis hin zu Pirschgängen in weiteren waldpädagogischen Einrichtungen und Landkreisen möchte die SDW die Lebensgemeinschaft Wald ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen. Die von der SDW ausgerüsteten beiden WaldMobile, fahrende Klassenzimmer, bringen die Geheimnisse des Waldes an jeden gewünschten Ort.

Bei Fragen können Sie sich hier melden: Geschäftsstelle Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Baden-Württemberg e.V., Königsträßle 74, 70597 Stuttgart, Tel. 0711/-616 032, E-Mail: info@sdw-bw.de, Internet: www.sdw-bw.de

zurück