Menü

Top Gartenpflege-Tipps für Bäume im Garten: Gartenbäume optimal nutzen, richtig pflanzen und pflegen

Bäume produzieren nicht nur im Wald Sauerstoff und sind Lebensraum für Vögel, Insekten und andere Tiere. Für uns Menschen haben sie, besonders im Garten, noch viele weitere Vorteile. Mit unseren Tipps könnt ihr euch ein bisschen Forst in den eigenen Garten holen.
gartenbaeume-pflanzen-pflegen-gartenpflege-garten-tipps-baeume-pfege-tricks-2019

#1 Top Gartenpflege-Tipps für Bäume im Garten: Gartenbäume als Sichtschutz, Schattenspender oder für die Obsternte

Bäume im Garten bringen nicht nur Forstarbeitern Freude. Einige schnittverträgliche Nadelhölzer können als Hecken angelegt werden. Sie dienen so als Abgrenzung zu anderen Grundstücken und schützen Gärten jeder Größe vor neugieren Blicken von Nachbarn oder Vorbeispazierenden. Laubbäume mit großen Kronen dagegen spenden in heißen Sommern Schatten und sind vor allem in großen Gärten gefragt. Viele Baumarten tragen auch Früchte, die man ernten und essen kann. Wie wäre es mit Kompott aus eigenem Obst oder einer Nusstorte mit Haselnüssen vom eigenen Strauch oder Walnüssen vom Baum hinter dem Haus? Andere Nusssorten, wie zum Beispiel Kastanien, sehen als Dekoration auch im Haus schön aus.

#2 Top Gartenpflege-Tipps für Bäume im Garten: Gartengestaltung mit Bäumen und Bepflanzung

Auch für die Gartengestaltung spielen Bäume eine wichtige Rolle. Wer Wert auf Ästhetik legt, kann mit den richtigen Bäumen verschiedene Eindrücke schaffen: Verschiedene Baumsorten nebeneinander sorgen für Abwechslung und Dynamik, zwei gleiche Bäume rechts und links lassen einen Garten symmetrisch und ordentlich erscheinen. Für den sommerlich-romantischen Kaffeeklatsch lässt sich unter einem großen Laubbaum ein schöner Sitzplatz mit einer Bank oder sogar einem Tisch herrichten. Wer es eher gemütlich mag, der spannt eine Hängematte zwischen zwei kräftige Bäume. Und die kleinen und großen Abenteurer und Handwerker haben ihren Spaß mit einem selbstgebauten Baumhaus. Dafür eignen sich am besten langlebige Laubbäume wie Eichen, Eschen oder Buchen.
tipps-tricks-garten-pflege-gartenbaeume-obstbaeume-2019-obsternte-blog-pflanzen

#3 Top Gartenpflege-Tipps für Bäume im Garten: Die richtige Pflege für Gartenbäume

Bevor ihr einen Baum in eurem Garten pflanzt, solltet ihr sicherstellen, dass der Boden geeignet und nicht zum Beispiel zu lehmig oder trocken ist. Auch die notwendigen Nährstoffe für die jeweiligen Baumarten müssen ausreichen. Wenn ihr das genau wissen wollt, könnt ihr sogar eine Bodenprobe in ein Bodenlabor schicken und erhaltet dann Empfehlungen für euren Garten. Hier findet ihr eine Liste mit zugelassenen Laboren in Baden-Württemberg. Außerdem solltet ihr die Abmessungen eures Grundstücks beachten, damit weder eine breite Baumkrone noch weitreichende Wurzeln irgendwann zu viel Platz einnehmen. Im Nachbarschaftsrecht ist zum Beispiel festgelegt, welchen Abstand zur Grundstücksgrenze ihr einhalten müsst. Wenn es dann ans Pflanzen geht, sollte die Pflanzgrube doppelt so groß und breit sein wie der Ballen, damit die Wurzeln des Baumes genügend Luft und lockere Erde zum Wachsen haben. Besonders in der ersten Zeit nach dem Pflanzen müsst ihr viel gießen. Dafür könnt ihr aus Erde einen Rand rund um den Stamm aufschütten, der das Wässern erleichtert. Für schmale oder anfangs schwache Bäume empfiehlt sich eine Unterstützung. Dafür schlagt ihr einen Pfahl in die Pflanzgrube, setzt dann den Baum ein und bindet beide nach dem Aufschütten der Grube aneinander. Extra-Tipp: Am besten steht der Pfahl auf der Westseite, da aus dieser Richtung der stärkste Wind kommt.

Als Leser unseres Artikels "Top Gartenpflege-Tipps für Bäume im Garten: Gartenbäume optimal nutzen, richtig pflanzen und pflegen" könnten dich auch folgende Beiträge im KOX Blog für Forstarbeiter und Forstwirtschaft interessieren:
Zum Seitenanfang
Beitrag weiterempfehlen